zurück

Wiesbadens erste Kegelbahn unter freiem Himmel

Die Stadt Wiesbaden ist um eine Freizeitsport-Einrichtung reicher geworden, die bundesweit einmalig sein dürfte: Eine Kegelbahn unter freiem Himmel, herrlich gelegen auf ca. 500 m Höhe in herrlich frischer Taunusluft und somit die höchstgelegene Freiluft-Kegelbahn Deutschlands: auf der "Platte".

Kurz zur Entstehungsgeschichte: Zwei Mitglieder des ältesten Kegelvereins Deutschland, der Kegelgesellschaft von 1855, Teil der Casino Gesellschaft Wiesbaden, suchten Mitte 2020 eine Kegelbahn im Freien, da das Kegeln in üblichen Kegelkellern Corona-bedingt ausfallen musste. In der Umgebung von Wiesbaden fanden sie keine geeignete Bahn.     

So beschloss der Initiator, ein erfahrener Bauingenieur, mit Hilfe seines Kegelbruders selbst eine Outdoor-Kegelbahn zu bauen. Nach der Fertigstellung sollte sie der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden.

Mitte November 2020 fanden sie auf dem Gelände der Minigolfanlage des Gasthofes "Jagdschloss Platte" einen geeigneten Standort; die Planung konnte beginnen. Die Kegelbahn sollte gemäß den maßlichen Vorgaben des Deutschen Bowling- und Keglerverbandes errichtet werden und mit einfachen mechanischen Hebetechniken ausgestattet werden. Das Material wurde Mitte Februar 2021 angeliefert und Anfang Juli konnten die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen werden. 
Am 20.07.2021 fand dann die offizielle Einweihung statt.

Die Einbettung in das umgebende Gelände bietet insbesondere Familien mit Kindern ideale Freizeitgestaltungs-Varianten. Die Anlage steht auf dem Gelände einer sehr gepflegten Minigolf-Anlage und etwas unterhalb befindet sich ein Kinder- und Abenteuerspielplatz.    
Der nahe gelegene Gasthof "Jagdschloss Platte" sowie ein Kiosk auf dem Gelände bieten eine gute gastronomische Versorgung.  
Ausreichende Parkmöglichkeiten sowie eine Busverbindung nach Wiesbaden (und Taunusstein) sind vorhanden.

Die genauen Techniken sind exakt in den Texten der website beschrieben, ebenso die Möglichkeiten der Spontan- oder Online-Buchung: 
www.outdoor-kegelbahn-wiesbaden.de.     
Die Anlage kann auch bei Regenwetter benutzt werden und in der Dämmerung wird die Kegelbahn mit Hilfe einer Solaranlage beleuchtet.

Beim Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung ist das Bahnenkegeln eine bisher noch wenig bekannte Alterative für die Disziplingruppe Ausdauer. Es können daher hier, losgelöst von den Einschränkungen wegen Corona in manchen Kegelkellern, die Anforderungen der Ausdauer hervorragend abgelegt werden, ohne in die sonst für Kegelbahnen üblichen "Keller" hinunter zu müssen:
bis 64 Jahre 100 Kugeln in die Vollen innerhalb von 45 Minuten, ab 65 Jahren in 55 Minuten.      
Die zu erzielende Punktzahl richtet sich bei der Vorgabe "auf Asphalt" je nach der Behindertenklasse und Alter  und liegt zwischen ca.250 und 550 Punkten. Um diese Anforderungen in der vorgegebenen Zeit zu erfüllen braucht es möglichst eine helfende Unterstützung, denn zum Aufstellen der Kegel und Rücklauf der Kugeln muss eine Hebeltechnik bedient werden -also zusätzliches Training für die Armmuskulatur.