zurück

Rückblick auf das Sportabzeichen-Jahr 2019

Eigentlich hatte der Sportkreis Wiesbaden allen Grund, seine Ehrungsfeier zum Abschluss des Sportabzeichen-Jahres 2019 ganz groß zu begehen, konnte doch mit 3.472 absolvierten Sportabzeichen erneut eine neue Rekordbeteiligung erzielt werden.

Nur fiel dann der "übliche" Termin Ende Mai mit dem Oberbürgermeister im Festsaal des Wiesbadener Rathauses den Covid-19-Einschränkungen zum Opfer. Und auch nach den Sommerferien waren es die hinlänglich bekannten Gründe, die keine Feier im sonst üblichen Rahmen zuließen. Auch eine Freiluftveranstaltung im Herbst war nicht möglich, so dass dann im Herbst schweren Herzens die Entscheidung gefallen ist, die Feier für 2019 ausfallen zu lassen.

Stattdessen bekamen die beteiligten Schulen, Vereine und Behörden "nur" ein briefliches Dankeschön für ihre tolle Beteiligung, verbunden mit der Übersendung der Urkunde und für Vereine und Schulen auch der Einkaufsgutschein für Sportgeräte aus einem Zuschuss der städtischen Sportförderung.         
Da aber auch die Pokale für die jeweiligen 1. bis 3. Platzierungen wegen der Covid-19-Kurzarbeit erst verspätet geliefert werden konnten, wurde diese dann gemeinsam mit einem kleinen Präsent für die Prüfenden persönlich durch den Sportabzeichen-Beauftragten Jürgen Mauer überbracht.

Pokal Breckenheim

Prokale Breckenheim

"Breckenheim": Helmut Koch, der 2. Vorsitzende des TV Breckenheim, konnte gleich 3 Pokale von Jürgen Mauer in Empfang nehmen: für den TV Breckenheim, die Grundschule Breckenheim und die Theodor-Fliedner-Schule

Pokal Rambach

Pokale Rambach

"Rambach": Petra Sulzbach vom Vorstand des TuS Rambach bei der Pokalübergabe durch Jürgen Mauer

 

Pokal Mosbacher Berg

"Mosbacher Berg": Pokalübergabe an den Sportabzeichen-Beauftragten des Gymnasium Mosbacher Berg, Hans Mückenberger und den stv. Schulleiter Michael Barth.

 

Dies galt auch für die Sonderurkunden und Präsente für eine hohe Zahl an absolvierten Sportabzeichen, langjährige Tätigkeit als Prüfende bzw. die jüngsten Teilnehmenden.

Für das Jahr 2020 konnten die Erfolge des Jahres 2019 aus verständlichen Gründen nicht fortgesetzt werden, denn durch die Schließung der Sportstätten inkl. Schwimmbäder stand nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung. Darüber hinaus haben viele Schulen ihren Fokus auf die Kernfächer gelegt, weswegen gezieltes Training vielfach nicht möglich wurde. Und das, obschon doch gerade in dieser Zeit angemessene Bewegung für die Schülerinnen und Schüler zur Stärkung der Konzentration und geistigen Leistungsfähigkeit so wichtig gewesen wäre.

Nach diesem im wahrsten Sinne des Wortes "Seuchenjahr" hoffen jetzt alle, dass sich im Jahre 2021 die Lage etwas entspannt und der Übungs- und Abnahmebetrieb ab ca. nach den Osterferien vollumfänglich wieder aufgenommen werden kann.           
Aber bis zu den Osterferien ist ja noch etwas Zeit.

Die erfolgreichen Teilnehmer am Sportabzeichen-Wettbewerb des Sportkreises Wiesbaden sind in den nachfolgenden Tabellen abgebildet. 
Da einige Teilnehmende das Sportabzeichen sowohl in der Schule als auch im Verein absolviert haben, ist die Gesamtsumme aus den 3 Bereichen höher als die vorgenannte Zahl der insgesamt absolvierten Sportabzeichen!

 

** Vom SSA wurde mir eine falsche Zahl der SuS durchgegeben. Erst auf Hinweis der Schule konnte das berichtigt werden, da waren aber alle Infos schon an die Schulen herausgegangen.

Deswegen bekommt die FvS-Schule nachträglich den 3. Platz, aber aus Gründen der Fairness behält die Krautgartenschule den Pokal als "vorheriger" Dritter.

 

Folgende Einzelpersonen wurden ausgezeichnet:

Langjährige Prüfer/innen

Herr

Geyersbach

Günther

30 Jahre

TV Amöneburg

Herr

Lübbehusen

Markus

30 Jahre

Turnerbund

Herr

Schnurr

Konrad

30 Jahre

TuS Rambach

Frau

Müller

Christine

25 Jahre

Naturistenbund Rhein-Main

Frau

Schneider

Christine

20 Jahre

TSG Sonnenberg

 

Hohe Zahl an absolvierten Sportabzeichen

Craß

Günther

50

TV Amöneburg 

Legeland

Josef

50

TV Waldstraße Wiesbaden 

Kraushaar

Volker

45

TV Amöneburg 

Geyersbach

Günther

40

TV Amöneburg 

Barthon

Brigitte

35

TSG  Sonnenberg 1861 

Fetsch

Heinz

35

TV Amöneburg 

Kämmerer

Dr. Friedrich-Johannes

35

TV Amöneburg 

Fass

Helga

30

TV Amöneburg 

Hirth

Andrea

30

TV Amöneburg 

Rosenbaum

Ute

30

TV Waldstraße Wiesbaden 

Elberskirch

Petra

25

TG Naurod 

Kreuzer

Günter

25

TV Amöneburg 

 

Jüngste Teilnehmende aus Vereinen:

Hartmann

Helena

W

Jahrgang 2013

TV Amöneburg 

May

Marlene

W

Jahrgang 2013

Naturistenbund Rhein-Main

Petersen-Hohl

Finn

M

Jahrgang 2013

TUS Rambach 

Radermacher

Laura

W

Jahrgang 2013

TSG  Sonnenberg 1861