zurück

Fortbildung "Turnen" für Sportabzeichen-Prüfer/innen

Der Sportabzeichen-Obmann Jürgen Mauer hat alle Prüfer/innen mit der Berechtigung Turnen zu einer Fortbildung eingeladen, die am 04.11.2018 in der Mehrzweckhalle in Wi-Rambach stattfand.

Mitglieder des TuS-Rambach hatten die Halle optimal vorbereitet, so dass unter der Leitung von Sebastian Reese, TV Waldstraße, der auch zum Lehrteam des LSB H gehört,  alle 18 Übungen aus den Disziplingruppen Kraft, Schnelligkeit und Koordination einzeln durchgespielt werden konnten. Dabei konnten die Übungen auch von den Teilnehmer/innen selbst erprobt werden und eigene Erfahrungen für Hilfestellungen oder Bewertung eingebracht werden. Wie wichtig diese Fortbildung war zeigte sich auch in den Anmerkungen einzelner Prüfer/innen, dass sie einzelne Übungen bislang nicht angeboten hatten, weil ihnen die konkrete Ausführung nicht klar war. Zwischen den Abbildungen im Prüfungswegweiser und der praktischen Eigenerfahrung bzw. Ansicht der Ausführung "im Original" gibt es doch gelegentliche Unterschiede, wie Sebastian Reese auch deutlich hervorhob.  
Die 4 Lehreinheiten vergingen wie im Fluge und die Teilnehmer/innen können jetzt mit ihrem auf den neuesten Stand gebrachten Wissen in die Sportabzeichen-Saison 2019 starten.    
Zum Abschluss wies Jürgen Mauer noch darauf hin, dass im September 2019 ein Lehrgang zur Neuausbildung von Prüfer/innen in Wiesbaden stattfinden wird und dass alle anderen Prüfer/innen, die bislang noch nicht an einer Fortbildung durch den Sportkreis teilgenommen haben, im Jahre 2019 eine verbindliche Fortbildungspflicht haben und nur bei Teilnahme daran die Prüfberechtigung dann ab 2020 für weitere 4 Jahre verlängert wird.
An der Fortbildung nahmen teil Prüfer/innen vom         
TV Amöneburg

TV Erbenheim

TG Naurod

TuS Rambach,

TSG Sonnenberg +     
Turnerbund Wiesbaden.

 

Jürgen Mauer