zurück

Sportkreisjugend Wiesbaden startet neu durch

Mit viel Engagement startet der neu gewählte Vorstand der Sportkreisjugend Wiesbaden in ihre dreijährige Amtszeit. Und das auch sehr zur Freude von Sportkreisvorsitzendem Helmut Fritz, der den neuen Elan in der regionalen Jugendarbeit lobte. Die Sportkreisjugend ist die Interessensvertretung für die rund 220 Sportvereine in Wiesbaden. Noch vor zwei Jahren war mangels Men-Power noch nicht viel Aktivität möglich. Doch der in die Bresche gesprungenen kommissarische Jugendwart Tobias Hofmann schaffte es, ein kleines Team auf die Beine zu stellen, und begann im letzten Jahr mit den ersten Projekten. So wurden einige erfolgreiche Fortbildungen für die Vereine angeboten, ein Logo erstellt, eine Facebookseite aufgebaut und Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit erstellt.

Mit viel Engagement startet der neu gewählte Vorstand der Sportkreisjugend Wiesbaden in ihre dreijährige Amtszeit. Und das auch sehr zur Freude von Sportkreisvorsitzendem Helmut Fritz, der den neuen Elan in der regionalen Jugendarbeit lobte.

Die Sportkreisjugend ist die Interessensvertretung für die rund 220 Sportvereine in Wiesbaden. Noch vor zwei Jahren war mangels Men-Power noch nicht viel Aktivität möglich. Doch der in die Bresche gesprungenen  kommissarische Jugendwart Tobias Hofmann  schaffte es, ein kleines Team auf die Beine zu stellen, und begann im letzten Jahr mit den ersten Projekten. So wurden einige erfolgreiche Fortbildungen für die Vereine angeboten, ein Logo erstellt, eine Facebookseite aufgebaut und Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit erstellt.

Am Donnerst, den 08. März fand die turnusmäßige Jugendvollversammlung (JVV) mit Vorstandswahlen statt, an der 17 Vereine teilnahmen. Nach den Grußworten von Juliane Kuhlmann, der Vorsitzenden der Sportjugend Hessen, und dem Sportkreisvorsitzenden Helmut Fritz erhielten die Delegierten einen Überblick über die bisherigen Projekte der Sportkreisjugend. Außerdem stellte die Sportjugend Hessen ihre Arbeit vor, ebenso der Stadtjugendring. Jede dieser Organisationen bietet den Vereinen Unterstützungsmöglichkeiten, in finanzieller Sicht aber auch bei allgemeinen Themen der Jugendarbeit an.  Auch der Kontakt zu Stadt, Politik und dem Landessportbund kann über diese Gruppen hergestellt werden.

Neben der recht guten Teilnahme an der Jugendvollversammlung freut sich der wiedergewählte Jugendwart Tobias Hofmann besonders über den weiteren Ausgang der Wahlen. Neben den bisherigen Mitstreitern, Beatrice Paubandt als Jugendwartin und dem erfahrenen Dieter Pfauth als Beisitzer, verstärken gleich zwei neue Gesichter das Team: Jeanette Werner (TUS Dotzheim) und Finn Branding (LSV Wiesbaden) engagieren sich zukünftig als Jugendsprecher im Vorstand.  „In aktuellen Zeiten, wo das Ehrenamt nicht gerade boomt und die Unterstützung für ehrenamtliche Tätigkeiten wirklich nur sehr schwer zu finden ist“, sagte Jugendwart Tobias Hofmann, „bin ich überglücklich, dass sich die Bemühungen der letzten Zeit so auszahlen und wir nun mit zusätzlicher Unterstützung und neuen Ideen unsere Jugendarbeit für die Wiesbadener Sportvereine weiter ausbauen können. “