Dyckerhoff-BrückeReisinger-AnlageHauptbahnhofSchloss BiebrichWilhelmstrasseBannerbildBannerbildMuseumTischtennis-BälleNerobergbahnMaterial für HindernisseRhein Main Congress CenterDartscheibeBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wiesbaden wird Host-Town der Special Olympics 2023



Die Landeshauptstadt Wiesbaden wird Host-Town der Special Olympics im kommenden Jahr und empfängt eine Delegation aus Indonesien. Special Olympics ist eine globale Inklusionsbewegung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, überall auf der Welt das Leben mit geistiger und mehrfacher Behinderung zu verändern. Diese ist mit mehr als fünf Millionen Athleten in 174 Ländern die weltgrößte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und offiziell durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) anerkannt. Vom 17. Juni bis zum 25. Juni 2023 finden die Special Olympics World Games in Berlin statt. Um sich zu akklimatisieren, die andere Kultur kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen, reisen die Delegationen nicht direkt zum Austragungsort an, sondern werden vier Tage zuvor in Host Towns betreut. Neben der Betreuung der Gäste sollen von den Host Towns nachhaltige Impulse über den Sport hinaus für die Inklusion Menschen mit Behinderungen ausgehen. Wiesbaden wurde für die Special Olympics World Games 2023 als Host Town ausgewählt. „Wir freuen uns, dass wir vom 12. bis 15. Juni 2023 eine Delegation von circa 44 Personen aus Indonesien willkommen heißen dürfen und damit das Thema Inklusion in unserer Stadt sichtbarer machen“, so Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende.

Das Kick-Off-Meeting zum Host-Town-Program 2023 wurde mit verschiedenen Institutionen und Akteuren, unter anderem mit der Sportstadträtin Helga Tomaschky-Fritz sowie mit dem Sportkreisvorsitzenden Helmut Fritz, am Dienstag, 5. Juli, gestartet. Weiterhin dabei waren neben Vertreter/innen von verschiedenen städtischen Ämtern, der deutsche Schützenbund, der ASB Westhessen, die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., das Deutsche Rote Kreuz, Wiesbaden Congress Martketing, Handiclap der Fanclub Fußballnationalmannschaft, der SV Rhinos Wiesbaden, das Freiwilligenzentrum Wiesbaden, die SCHUFA, der Verein für Sport und Gesundheit Wiesbaden, ESWEVerkehr, die Schwerbehindertenvertretung und die Behindertensportbeauftragten der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie der Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderungen. Das Meeting fand im Bundesstützpunkt des Deutschen Schützenbundes statt, da dort im kommenden Jahr die indonesische Delegation beherbergt wird. Institutionen oder Vereine, die sich noch in die weiteren Planungen einbringen und im Themenfeld Inklusion vernetzen möchten, sind herzlich willkommen und melden sich bitte bei einer der folgenden Adressen: • Bürgerreferat beim Oberbürgermeister, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden, Telefon (0611) 313740, Email: ; • Stabsstelle Engagement, Gustav-Stresemann-Ring 7a, 65189 Wiesbaden, Telefon (0611) 314579, Email: .

 

Quelle: Pressemitteilung des Pressereferats der Landeshauptstadt Wiesbaden vom 11.07.2022

Kontakt

Sportkreis Wiesbaden e.V.
Hagenauer Str. 47
65203 Wiesbaden

 

Tel: (0611) 74944