HauptbahnhofTischtennis-BälleMuseumMaterial für HindernisseBannerbildNerobergbahnWilhelmstrasseBannerbildSchloss BiebrichDartscheibeDyckerhoff-BrückeReisinger-AnlageBannerbildRhein Main Congress CenterBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Energie(kosten)krise und Finanzhilfen für den Sport, Sitzung Beirat der Sportkreise


Bild zur Meldung: Energie(kosten)krise und Finanzhilfen für den Sport, Sitzung Beirat der Sportkreise



An

die Vorsitzenden und Geschäftsstellen der Sportkreise.

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

in der Sitzung des Beirats der Sportkreise in der Vorwoche hat die Präsidentin über die vielfältigen politischen Initiativen im Hinblick auf Energiekosten-Finanzhilfen für Sportvereine berichtet und sich optimistisch gezeigt. In den beiden folgenden Tagen ist im politischen Raum Bewegung entstanden, über die wir nachfolgend informieren. Vor diesem Hintergrund würden wir von der diskutierten Initiative in Richtung der (Bundestags-) Abgeordneten Abstand nehmen und zunächst die Konkretisierung der in Aussicht gestellten Finanzhilfen abwarten bzw. diese begleiten.

 

In der Beiratssitzung hatte ich die Zuleitung eines Internetlinks angekündigt, der über das von Bundesinnenministerin Faeser angekündigten „Restart“ Programms informiert:

https://www.dosb.de/sportentwicklung/restart

 

 

Energie(kosten)krise und Finanzhilfen für den Sport

 

In den letzten Wochen haben wir regelmäßig über die Positionen und Forderungen des Landessportbundes Hessen sowie des DOSB im Hinblick auf die notwendige Unterstützung von Sportvereinen angesichts der Kostenexplosionen im Energiebereich informiert und uns hierzu mehrfach öffentlich geäußert.

 

Nun sind mit den politischen Entscheidungen aus der letzten Woche einige Fortschritte erzielt worden:

 

  • Im Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz vom 28. September wird explizit im Abschnitt zu Härtefallregelungen und Wirtschaftshilfen auf den organisierten Sport Bezug genommen: „Überdies hat der Sport – und hier insbesondere der organisierte Sport – eine herausragende Bedeutung für die Gesundheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt“.
  • Im Beschluss der Bundesregierung vom 29. September zum „Wirtschaftlichen Abwehrschirm gegen die Folgen des russischen Angriffskrieges“ werden die Sportvereine ebenfalls explizit als Gruppe, die durch den Abwehrschirm unterstützt werden soll, genannt.
  • „Das sind für uns wichtige Signale, die hoffentlich schnell in die Tat umgesetzt werden!“ Mit diesen Worten hat am Vormittag des 30. September Juliane Kuhlmann, Präsidentin des Landessportbundes Hessen e.V., den Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz in Sachen Energieschutzschirm und Sport vom Mittwoch und den am Donnerstag vom Bund beschlossene Abwehrschirm kommentiert.
  • Schließlich hat am 30. September das Land Hessen ein Hilfspaket auf den Weg gebracht, um den Abwehrschirm des Bundes zu ergänzen. In der Veröffentlichung der Staatskanzlei heißt es: „Außerdem sollen Vereine und Verbände unterstützt werden, die sich in Sport, Kultur, Bildung, Sozialem und Umwelt engagieren.“

 

Nähere Informationen zu den o.g. Entwicklungen sind den Internetseiten der staatlichen Stellen zu entnehmen.

 

Der Landessportbund Hessen wird selbstverständlich weiterhin die förderpolitische Entwicklung auf Landes- und Bundesebene begleiten und umgehend informieren, wenn Details zu den o.g. Hilfspaketen feststehen. Als nächster Schritt ist im politischen Raum die Bund-Länder-Abstimmung im Rahmen eines Gipfeltreffens der Regierungschefinnen und -chefs der Länder mit dem Bundeskanzler am 4. Oktober 2022 abzuwarten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Klages

 

 

LANDESSPORTBUND HESSEN e.V.

Hauptgeschäftsführer

 

Andreas Klages

 

Landessportbund Hessen e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4

60528 Frankfurt am Main

Fon 069 6789-106

Fax 069 6789-109

www.landessportbund-hessen.de

Kontakt

Sportkreis Wiesbaden e.V.
Hagenauer Str. 47
65203 Wiesbaden

 

Tel: (0611) 74944